Stickoxidminderung (Entstickung, DeNOX)


Selektive katalytische Reduktion (SCR)

Die SCR-Technik wird zur Stickoxidminderung bei Abgasen mit Restsauerstoff (Lambda λ >1) eingesetzt, da durch diesen eine Reduktion durch einen Drei-Wege Katalysator (TWC) nicht möglich ist.

Anwendung:

  • SCR-Systeme werden eingesetzt in Verbrennungsmotoren, Feuerungsanlagen, Müllverbrennungsanlagen, Gasturbinen und Industrieanlagen.
  • Reduktion:

    • Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2) werden bis über 90% in Stickstoff (N2) und Wasser (H2O) umgewandelt.

    Reduktionsmittel:

  • Ammoniak (NH3) wird in das Abgassystem vor dem SCR- Katalysator eingebracht.
  • Bei mobilen Anwendungen wird eine 32,5%ige Harnstofflösung (Handelsbezeichung Adblue®) meist ohne Druckluftunterstützung (Airless) eingedüst. Durch Hydrolyse wird das Ammoniak (NH3) abgespalten.
  • Im stationären und industriellen Bereich kommt meist eine 40%ige Harnstofflösung zum Einsatz, die generell druckluftunterstützt (Zweistoffdüse) eingedüst wird.
  • Ein anderes Verfahren ist das direkte Eindüsen von Ammoniakgas.

Varianten von SCR- Katalysatoren:

  • Für den Temperaturbereich von 200°C - 500°C kommen als katalytische Materialien Titandioxid, Vanadiumpentoxid und Wolframdioxid zum Einsatz. Entweder werden diese als Beschichtung auf Katalysatorträger aufgebracht oder stellen bei Vollkatalysatoren einen Teil der Katalysatormasse.
  • Den Temperaturbereich von 300°C - 600°C decken mit Eisen-Zeolith beschichtete Katalysatorträger ab.
Sonderlösungen
 
Wir finden Lösungen jenseits des Standards. Lassen Sie sich von uns beraten.
Kontakt

 
Unser Service
 
  • kompetente Beratung
  • Sonderlösungen
  • kurze Lieferzeiten
  • Reinigung von Katalysatoren und Rußpartikelfiltern


Referenzen
 
Russpartikelfiltersystem
Liebherr A900 ZW