WASSERSEPARATOR für Kraftstoffe


Wasserseparator für Kraftstoffe
Wasserseparator für Kraftstoffe

Seit der Einführung der neuen DIN-EN-590- und FAME-Standards für Dieselkraftstoff ist der Kraftstoff ein idealer Nährboden für Bakterien, Mikroben und Hefen. Sobald sich Wasser im Tank ansammelt, können sich die Mikroorganismen, die in der Grenzschicht zwischen Wasser und Kraftstoff leben, vermehren. Deren Exkremente bilden eine schleimige Masse, die sogenannte „Dieselpest“. Diese Verschmutzung ist die häufigste Ursache des mechanischen Ausfalls von Kraftstoffpumpe und Einspritzsystem. Die Folgen können Störungen, Defekte und Totalausfälle von Motoren sein. Weiterhin führt Wasser im Kraftstoff zu Säurebildung und Korrosion im Tank, in den kraftstoffführenden Teilen, sowie den Einspritzpumpen und –düsen.

Prinzip
Der Wasser-Separator MFC wird vor den Kraftstofffiltern in die Kraftstoffleitung montiert. Bei modernen Dieselmotoren wird die 5- bis 7-fache Menge des benötigten Kraftstoffs durch die Kraftstoffpumpe gefördert. Diese Menge dient dazu, die Kraftstoffdüsen und -pumpen zu kühlen und fließt wieder zurück in den Kraftstofftank. Durch das Passieren des Wasser-Separators MFC wird dem Motor und dem Tank permanent von Wasser und Schmutz gereinigter Kraftstoff zugeführt und seine Qualität sichergestellt. So wird den Bakterien der Nährboden genommen und die Betriebssicherheit des Motors erhöht.

Der MFC- Wasser-Separator befreit Kraftstoff von

  • Wasser
  • Grobpartikel wie Sand und Rost
  • Schlamm, der durch die Ausscheidungen der Bakterien gebildet wird

Vorteile

  • Trennung von bis zu 99,5 % des gesamten Wassers aus dem Kraftstoff
  • Rückhaltung von bereits gebildetem Schlamm
  • Rückhaltung fester grober Ablagerungen, wie Sand und Rost
  • Reinigung des Kraftstoffs während des Motorbetriebes
  • Keine internen bewegten Teile
  • Keine internen Filter, die ersetzt werden müssen
  • Ausrüstung mit Wasser-/Schmutzsensor zur Wartungsmeldung möglich
  • Einfache Reinigung mittels Ablasshahn an der Unterseite des MFC
  • 5 Jahre Garantie

Funktion
Der Wasser-Separator MFC arbeitet nach den vier Grundlagen der Physik:


  • Zentrifugalkraft
  • Koaleszenz
  • Oberflächenspannung
  • Schwerkraft

Der in den MFC fließende Kraftstoff wird in Rotation versetzt und über Leitbleche nach unten in den Behälter geleitet. Dies ist die erste Reinigungsstufe, grobe und schwere Partikel werden vom Kraftstoff getrennt und fallen in den Sammelbereich.

In der zweiten Phase wird die Fließgeschwindigkeit sehr stark herabgesetzt, so dass in der porösen Keramik der zweite und dritte Reinigungsprozess stattfinden können. Kleinere Wassertropfen und Schmutzpartikel werden hier zu größeren und schwereren Agglomeraten verbunden und fallen zu Boden in den Sammelbereich. Noch kleinere Wassertröpfchen, die sich an Kraftstoffmoleküle angebunden haben, werden auf Grund der Eigenschaft der Keramik vom Kraftstoff getrennt und bilden dort wieder größere Tropfen, die nun ebenfalls auf den Behälterboden sinken und sich dort ansammeln. Wenn der Sammelbehälter voll ist, kann man über den Stutzen im unteren Bereich des Wasserseparators MFC das angesammelte Wasser und den Schmutz ablassen.

Der Wasserseparator MFC kann mit einem zusätzlichen Sensor im Sammelbehälter ausgestattet werden. Ein automatisch arbeitender Kontakt kann ein Signal geben, wenn der Sammelbehälter mit Wasser und Schmutz gefüllt ist.

Lieferbare Größen

Modell Anschlüsse
(BSP)
max. Durchfluss
(Ltr./hr.)
Abmessungen
(ø in mm)
Gewicht
(KG)
MCF-50 1/4" 100 80 x 150 1,2
MCF-110 1/2" 750 75 x 300 2,1
MCF-750 3/4" 1.900 135 x 410 7
MCF-1900 1" 5.600 135 x 590 10,3
MCF-5600 1 1/2" 9.000 195 x 850 27,25
MCF-9000 2" 12.500 195 x 1690 35
Sonderlösungen
 
Wir finden Lösungen jenseits des Standards. Lassen Sie sich von uns beraten.
Kontakt

 
Unser Service
 
  • kompetente Beratung
  • Sonderlösungen
  • kurze Lieferzeiten
  • Reinigung von Katalysatoren und Rußpartikelfiltern


Referenzen
 
Russpartikelfiltersystem
Liebherr A900 ZW